direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Angewandte Mess- und Regelungstechnik WS (0536 L 102)

Mi 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
bzw.
Do 10:00 Uhr - 14:00 Uhr


Raum PTZ 412 (4.Etage)


Modulbeschreibung

Aufbau & Inhalt

6 DoF-Roboterarm bestehend aus PowerCube-Modulen
Lupe

Die Lehrveranstaltung bietet durch die Bearbeitung praktischer Aufgaben die Möglichkeit ein tieferes Verständnis für die in der Vorlesung behandelten Themen zu erlangen. Die Laborübung umfasst folgende Versuche:

  • Datenerfassung und Regelungstechnik mit LabView

    • Abtasttheorem nach Nyquist und Shannon
    • Ortskurve und Bode-Diagramm, Signalanalyse nach Fourier
    • PID-Regler und Regelkreis
    • Drehzahlregelung eines Gleichstrommotors

  • Simulieren und Steuern mit MATLAB/Simulink

    • Logische Verknüpfungen und Bool'sche Algebra
    • Simulation einer Positionsregelung in Kaskadenstruktur
    • Simulation eines semiaktiven Fahrwerks
    • Simulation und Ansteuerung eines 6-achsigen Roboters



Zielgruppe

Datenerfassung mit LabView
Lupe

Studenten aller Fachgebiete, die Interesse an Automatisierungstechnik haben

Voraussetzungen

keine

Prüfungsmodalitäten

Im Rahmen der Übungen finden mehrere schriftliche Kurztestate statt.

Für Bachelor/Master-Studenten im Modul „Angewandte Mess- und Regelungstechnik“
muss die Prüfungsanmeldung über das Qispos-System online erfolgen.

Letzter Termin für die Anmeldung ist ein Tag vor dem Tag des ersten Testats.

Anmeldung

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 40 Studierende begrenzt. Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt im ISIS-System. Alle weiteren Informationen sind im entsprechenden ISIS-Kurs zu erreichen.

Die Anwesenheit zum ersten Übungstermin ist Pflicht! Falls ein Erscheinen aus wichtigen Gründen nicht möglich ist, hat sich der Teilnehmer vor dem Termin telefonisch oder per Email zu entschuldigen. Plätze von bestätigten Teilnehmern, die unentschuldigt beim ersten Übungstermin fehlen, werden ggf. an Nachrücker vergeben. Teilnehmer, die einen Nachrückerplatz erhalten, werden per Email benachrichtigt. Eine Anmeldung für diese Lehrveranstaltung ist in jedem Fall erforderlich. Dadurch wird der Zugang zu unserem Downloadbereich für Umdrucke und Folien ermöglicht. Zusätzliche Informationen zu Raumverlegungen und dergleichen erhalten angemeldete Studenten über eMails.

 

 

Literatur

 

     

  • M. Weck – Werkzeugmaschinen, Automatisierung von Maschinen und Antrieben, 5. Aufl. (2001) Springer Verlag
  • O. Föllinger - Regelungstechnik, Einführung in die Methoden und ihre Anwendung, 8. Aufl. (1994) Hüthig Verlag
  • Adam, Busch, Nickolay – Sensoren für die Produktionstechnik 1. Auflage (1997) Springer Verlag
  • Heimann, Gerth, Popp – Mechatronik. Komponenten, Methoden, Beispiele 2. Auflage (2001) Fachbuchverlag Leipzig
  •  

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Martin Rosenstrauch
+49 (0)30 39006 183
Raum PTZ 456