direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Industrielle Robotik IV (3536 L 116)

Blockveranstaltung am Ende des Semesters

Grundlegendes zum Ablauf:

In den 2 Wochen wird in der Regel morgens von 10.00-12.00 Uhr eine Vorlesung stattfinden, nachmittags finden Übungen statt. Am letzten Tag der Veranstaltung wird ein ganztägiges Projekt mit Abschlusspräsentation durchgeführt.

Der Termin der Prüfungen wird nach Abschluss der Veranstaltung individuell festgelegt.

Umfang und Arbeitsaufwand


Der Arbeitsaufwand beträgt insgesamt 180 h; dies entspricht 6 LP (bei 1LP für 30 h Arbeitsstunden)

Modulbeschreibung

Die aktuelle Modulbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Moseskonto.

Aufbau & Inhalt

Lupe

Die Veranstaltung „Industrielle Robotik“ bietet einen umfassenden theoretischen und praktischen Einblick in die Industrielle Robotertechnik. Kurze Vorlesungsteile vermitteln theoretische Grundlagen, umfangreiche Übungen zur Konzeption und Simulation von Roboterzellen ermöglichen eine breite Befähigung zur Planung und Durchführung robotergestützter Automatisierungsaufgaben. Zudem wird an Beispielen aus dem Fabrikbetrieb die praktische Roboterprogrammierung vermittelt.
Vorlesungsteil:

  • Grundlagen
  • Kinematik und Transformationen
  • Industrielle Anwendungsbereiche der Robotik
  • Steuerung, Regelung
  • Genauigkeiten und weitere Kenngrößen
  • Bahnplanung
  • Programmiermethoden
  • Simulation von Roboterzellen
  • Visual Servoing
  • Sicherheit
  • Roboter-Mensch-Interaktion

Übungen und Gruppenarbeiten:

  • Konzeption von Roboterzellen und robotergestützten Automatisierungsaufgaben
  • Simulation von Robotern in der digitalen Fabrik
  • Teachen eines 6-Achs-Knickarmroboters für einen Handhabungsvorgang
  • Kinematikmodellierung, Simulation und Steuerung in Matlab/Simulink

     

Zielgruppe

Dieses Modul ist geeignet für die Studiengänge: 

  • Profilmodul -> Maschinenbau (Master)
  • Profilmodul -> Produktionstechnik  (Master)
  • Profilmodul -> Informationstechnik im Maschinenwesen (Master)


und für alle Studenten, die Interesse an Industrieller Robotik haben, als Freie-Wahl-Modul/ Studium Generale.

Voraussetzungen

a) Wünschenswert:  BSc in ingenieurtechnischem Studienfach
b) Wünschenswert: Vorlesung im Bereich der Industriellen Automatisierungstechnik

Anmeldung

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 36 Studierende begrenzt. Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt im ISIS-System.

Eine Anmeldung für diese Lehrveranstaltung ist in jedem Fall erforderlich. Dadurch wird der Zugang zu unserem Downloadbereich für Umdrucke und Folien ermöglicht. Zusätzliche Informationen zu Raumverlegungen und dergleichen erhalten angemeldete Studenten über eMails.

Prüfungsmodalitäten

Das Modul wird im Rahmen einer Portfolio-Prüfung benotet. Die Gesamtnote bildet sich aus folgenden Teilnoten:

  • Mündliche Rücksprache
  • Projektarbeit
  • Testat

Zur Prüfungsanmeldung:
Für Master-Studenten im Wahlpflicht-/Profilmodul „Industrielle Robotik“ muss die Prüfungsanmeldung über das Qispos-System online erfolgen.
Letzter Termin für die Anmeldung ist ein Tag vor der ersten Prüfungsleistung innerhalb der Veranstaltung.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Jörg Krüger
+49 30 314 25188
Raum PTZ 405

Ansprechpartner

Jan Guhl, M.Sc.
+49 (0)30 314 26858
Raum PTZ 435

Quicklinks