TU Berlin

Industrielle AutomatisierungstechnikOtto Lutz

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Otto Hans-Martin Lutz

Lupe

Seit April 2015 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Industrielle Automatisierungstechnik als Projektmitarbeiter im Teilprojektbaustein A5 „Virtuelle Realitäts - basierte Spiegeltherapie“ des BMBF-Innovationsclusters BeMobil (www.bemobil.net). Tätigkeitsschwerpunkte sind

  1. die Umsetzung der VR-Umgebung für das Zielsystem und Versuchsumgebungen für klinische Studien in Unity Engine und
  2. die Implementierung einer Eye-Tracking-Lösung in Head-Mounted Devices für den Einsatz mit Patienten in Rehabilitation nach Schlaganfall.

Forschungsinteressen ist neben Eye-Tracking generell die nutzergerechte Gestaltung der Interaktion von Mensch und Maschine in verschiedenen Anwendungskontexten (multimodale Interaktion, Blickinteraktion, Mensch-Roboter-Interaktion).

Lebenslauf

    • Seit April 2015:

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Industrielle Automatisierungstechnik der TU Berlin 

    • August 2014 - März 2015:

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Mensch-Maschine-Systeme der TU Berlin

    • Juni 2012 - April 2014:

    Studentischer Mitarbeiter am FG Mensch-Maschine-Systeme der TU Berlin

    • Oktober 2011 – Juni 2014:

    Studium Master Human Factors an der TU Berlin

    • Januar 2010 – Juli 2010:

    Graduate Trainee Electrical Engineering bei Continental Pty. Ltd., Melbourne

    • Oktober 2006 – September 2009:

    Studium Bachelor Elektrotechnik, Nachrichten- und Kommunikationstechnik an der DHBW Ravensburg in Kooperation mit Continental Temic microelectronic GmbH, Markdorf

      Betreute Abschlussarbeiten

      Florian Hoppe: Robuste Blickinteraktion in Virtueller Realität (2016)

        Publikationen

        2017

        Lutz, O. and Krüger, J.: Assessing visual attention in virtual reality: Automatic one-point calibration for eye-tracking. Proc. IEEE International Conference on Virtual Rehabilitation (ICVR) 2017 (accepted)

        Lutz, O. H.-M., Burmeister, C., Ferreira dos Santos, L., Morkisch, N., Dohle, C. and Krüger, J. (2017). Application of head-mounted devices with eye-tracking in virtual reality therapy. Current Directions in Biomedical Engineering 2017, 3(1), 53–5.

        Schmuntzsch, U., Lutz, O. H.-M., Yilmaz, U., Wegerich, A. and Rötting, M. (2017). Multimodale Nutzerunterstützung. In: Meier, H./Uhlmann, E. (Hrsg.): Industrielle Produkt-Service Systeme. Entwicklung, Betrieb und Management, Berlin: Springer Verlag, 2017. ISBN: 3662480174.

        2016

        Bartels, L., Morkisch, N., Lutz, O. H.-M. and Minge, M. (2016). Nutzerzentrierte Gestaltung und Evaluation eines Therapeuten-Interface für VR-Spiegeltherapie . Neurologie & Rehabilitation: Neuroprotektion, Neuroplastizität, Neurologische Langzeittherapie. Hippocampus Verlag e.K., 60-60.

        Lutz, O. H.-M.,  Schmidt, H. and Krüger, J.: Nutzerzentrierte Gestaltung von VR-Systemen für die motorische Neurorehabilitation, in: A. Weisbecker, M. Burmester & A. Schmidt (Hrsg.): Mensch und Computer 2015, Workshopband, Stuttgart: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2015, 141-143

        2015

        Lutz, O., Venjakob, A., and Ruff, S. (2015). SMOOVS: Towards calibration-free text entry by gaze using smooth pursuit movements. Journal of Eye Movement Research 8(1):2, 1-11.

        Cymek, D.H., Venjakob, A.C., Ruff, S., Lutz, O. H., Hofmann, S., and Rötting, M. (2014). Entering PIN codes by smooth pursuit eye movements. Journal of Eye Movement Research, 7(4):1, 1-11

        2014

        Ruff, S., Lutz, O. and Rötting, M. (2014). Development and test of a smooth-pursuit based gaze speller. In Book of Abstracts of the 2014 annual meeting of the Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter, 8-10 October 2014, in Lisbon, Portugal, p.29.

        Navigation

        Direktzugang

        Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe