direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Bildgestützte Automatisierung I

Das Modul "Bildgestützte Automatisierung I" setzt sich aus Vorlesung und Übung zusammen, die jeweils im Wintersemester angeboten werden.

Detaillierte Informationen zum Ablauf der Veranstaltungen werden immer ab dem 01.10. über das ISIS System veröffentlicht. Eine Anmeldung im zugehörigen ISIS-Kurs wird vorausgesetzt.

Modul Bildgestützte Automatisierung I
Lehrveranstaltung
LV-Art
LP
SWS
P/W/WP
Semester
Bildgestützte Automatisierung I
VL
3
2
P
WS
Bildgestützte Automatisierung I
UE
3
2
P
WS

(VL .. Vorlesung, UE .. Übung, IV .. Integrierte Veranstaltung, Pj .. Projekt, LP .. Leistungspunkte, SWS .. Semesterwochenstunden, P .. Pflicht, W .. Wahl, WP .. Wahlpflicht)

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden. Die aktuelle Modulbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Moseskonto.

Aufbau & Inhalt

Die Vorlesung Bildgestützte Automatisierung I vermittelt anhand unterschiedlicher Praxisbeispiele das breite Anwendungsspektrum der Bildverarbeitung zur Automatisierung industrieller Prozesse. Schwerpunkte sind:

  • Bilderfassung

    • Beleuchtung
    • Kameratechnik (Optik / Sensoren)

  • Bildverarbeitung

    • Kantendetektion
    • Rauschunterdrückung
    • Textureigenschaften
    • Segmentierung

  • Anwendungen

    • Fehlerprüfung von Glasrohren
    • Vermessung von Radsätzen
    • u.v.m.

In der Übung werden Inhalte der Vorlesung praxisnah angewendet. Die Studierenden führen dabei in jeder Übungseinheit einen eigenständigen Versuch durch und fertigen dazu ein Protokoll an. Beispiele für Übungseinheiten sind:

  • Kameratechnik: Optik und Beleuchtung
  • Segmentierung von Bauteilen auf einer Platine
  • Erkennung von Webfehlern in Textilien mit Hilfe einer Zeilenkamera
  • Implementierung einer Rauschunterdrückung in LabVIEW
  • Implementierung einer Kantenerkennung in MATLAB
Lupe
Zeilenkameraaufbau zur Webfehlerdetektion über Texturanalyse
Lupe

Termine

Turnus
Wintersemester
VL (0536 L 108)
Donnerstag 08:00 - 10:00 Uhr
PTZ 001
UE (0536 L 118)
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr
PTZ 412

Zielgruppe

Studierende aller Fachgebiete, die Interesse an bildgestützter Automatisierung haben. Insbesondere sinnvoll für die Studiengänge:

  • Informationstechnik im Maschinenwesen
  • Produktionstechnik / Maschinenbau / Biomedizinische Technik
  • Physikalische Ingenieurwissenschaft
  • Technische Informatik / Elektrotechnik

Prüfungsmodalitäten

Das Modul "Bildgestützte Automatisierung I" wird als Portfolio-Prüfung angeboten. Die Teilleistungen sind:

  • mündliche Rücksprache zu Vorlesungsinhalten
  • Protokolle zu den Übungseinheiten
  • schriftliches Testsat zu den Übungsinhalten

Voraussetzungen

keine

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der technischen Voraussetzungen begrenzt. Zur fairen Platzvergabe gemäß AllgStuPO müssen die Bewerber bis 1 Tag vor dem ersten Übungstermin im ISIS Kurs einen Fragebogen ausfüllen und dann zum ersten Übungstermin anwesend sein. Der ISIS Kurs wird ab dem 01.10. freigeschaltet.

Literatur

  • Baessmann – Bildverarbeitung Ad Oculos, Springer (2004)
  • C. Demant, B. Streicher-Abel, P. Waszkewitz - Industrielle Bildverarbeitung, Springer (2001)
  • B. Jaehne – Digitale Bildverarbeitung, Springer (2005)
  • Wilhelm Burger, Mark J. Burge - Digitale Bildverarbeitung, Springer (2006)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Iryna Shevchenko, M.Sc.
+49 (0)30 314 226858
Raum PTZ 435