direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Martin J. Rosenstrauch

Lupe

Seit April 2015 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Industrielle Automatisierungstechnik. Mein Forschungs-schwerpunkt ist das Thema Sicherheit des Menschen in der Mensch-Roboter-Kollaboration.

Kontakt

+49 (0)30 39006 290

Raum PTZ 456

 

Abschluss- und Projektarbeiten

Falls ihr eure Bachelor- oder Masterarbeit im Bereich der Bildverarbeitung und/oder Robotik schreiben möchtet, kommt gern mit euren Ideen und Vorstellungen zu einem Gespräch vorbei.

Einige offene Vorschläge von mir findet ihr hier:

Geschwindigkeitsmessung mittels des Time-of-Flight-Sensors Kinect V2

Realisierung und Validierung einer Tiefenmessung für Defekte
innerhalb von Rohrglas mit Hilfe von Stereo Vision

abgeschlossen in 2017:

  • Recherche, Implementierung und Vergleich von Bahnplanungsalgorithmen mit Kollisionsvermeidung für Industrieroboter; Masterarbeit

abgeschlossen in 2016:

  • Entwurf, Realisierung und Validierung eines automatisierten Prüfsystems für die optische Inspektion von Laserelementen; Masterarbeit
  • Entwurf, Validierung und Verifizierung eines Abstandsmessverfahrens mittels Lichtfeldtechnik am Beispiel der plenoptischen Kamera Lytro Illum; Masterarbeit
  • Realisierung einer vom Sicherheitsabstand abhängigen Geschwindigkeitsregelung für Industrieroboter mittels Time-of-Flight Sensorik; Bachelorarbeit
  • Geschwindigkeitssensitive Bewegungserkennung zur Mensch-Maschine-Interaktion mittels Time-of-Flight Entfernungsmessmodulen; Masterarbeit

Veröffentlichungen

Safe human robot collaboration - Operation area segmentation for dynamic adjustable distance monitoring
Zitatschlüssel rosenstrauch-2018-iccar
Autor Martin Jörg Rosenstrauch and Jörg Krüger
Buchtitel 2018 4th International Conference on Control, Automation and Robotics (ICCAR)
Seiten 17-21
Jahr 2018
DOI 10.1109/ICCAR.2018.8384637
Monat April
Zusammenfassung A core challenge of human robot collaboration is to ensure safety. By renouncing guards potential hazards raise. In this paper an approach is presented where the actual used operating area of an industrial robot gets segmented out of his whole workspace. Therefore an industrial robot gets monitored with a time of flight sensor. Subsequently the recorded 3D data gets processed and the operating area segmented by applying an octree algorithm. The information thus determined about the hazard zone can be used for an application specific adjustment of safety periphery systems. This is exemplary realized by ultrasound distance sensor modules which get individually parametrized depending on the pre-segmented operating area.
Link zur Publikation Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Martin J. Rosenstrauch
+49 30 - 39006 290
Raum PTZ 456